So finden Sie unser Vereinslokal...

 

 

 

Chronik

 

Der Männerchor Wermelskirchen 1844 e. V. kann seine Geschichte bis in das, in seinem Namen genannte Jahr zurückverfolgen und gehört damit zu den ältesten weltlichen Chören in Nordrhein-Westfalen, in dem aber auch die Kirchenmusik seit jeher zu Hause ist. Es war der Gesangverein „Männerquartett Wermelskirchen“, der damals ins Leben gerufen wurde und damit den Grundstein für den heutigen Chor bildete. Ein weiterer Wurzelchor, der „Männergesangverein Wermelskirchen“ entstand 1890.

 

 

 

 

Im Jahre 1919 kam es zur Fusion dieser beiden Chöre, denn zu viele Sänger hatte man durch den Krieg verloren. Man nannte sich von nun an MGV „Union“ Wermelskirchen.

 

Der 2. Weltkrieg hinterließ ebenfalls seine Spuren, sodass es 1945 zum Zusammenschluss der „Union“ mit dem 1923 gegründeten Quartettverein „Glocke“ Wermelskirchen unter dem Namen „Männergesangverein Wermelskirchen 1844“ kam. Seit 1972 führt der Chor den Namen „Männerchor Wermelskirchen 1844“ und wurde so 1997 ins Vereinsregister eingetragen. Seit 1979 hatte Chordirektor ADC Engelbert Buhr die musikalische Leitung des Chores. 2010 wurde er von Dr. Lutz Schneider abgelöst. Der Chor zählt heute ca. 35 aktive Sänger. Alljährlich veranstalten er mehrere Konzerte. Das Repertoire umfasst klassische als auch neuzeitliche Chorliteratur.
 

 

1830  

 

1. Quelle zum MC 1844

  
 

1844     

 

Der Gesangverein ,,Männerquartett Wermelskirchen"

wird gegründet. Dirigent: Fritz Keill

(später: Peter Joseph Heinrichs) Vereinslokal:

alte katholische Grundschule Wermelskirchen

  
 

1919            

 

Fusion der Chöre:,Männergesangverein Wermelskirchen"  und Gesangverein  ,,Männerquartett Wermelskirchen"zum Männergesangverein "Union" Wermelskirchen                                                  Probelokal: Ratskeller in der Carl-Leverkus-Straße

  
 

1935  

 

Zusammenschluß mit dem

,,Männergesangverein Wermelskirchen"

(Zusammenschluß der Chöre:

MGV "Eintracht" und MGV "Loreley" Tente)

  
 

1945               

 

Zusammenschluß mit dem im Jahre 1923

gegründeten Quartettverein "Glocke" zum

Männergesangverein Wermelskirchen 1844  

Dirigent: Musikdirektor Heinrich Nicolin, Köln

1. Vorsitzender: Karl Nixdorf

  
 

1947  

 

Musikdirektor Helmut Höngen (Remscheid) wird Dirigent

  

1948        

Richard Rößler wird 1. Vorsitzender

  

1950

 

Heinz Keller (Hagen/Westf.) wird Dirigent

1. Vorsitzender: Heinz Burghoff

 

  

1952   

neues Vereinslokal:

die Gaststätte "Centrale" an der Eich

  

1956             

Otto Leonhard wird 1. Vorsitzender

  
 

1957      

 

Heinz Burghoff wird erneut 1. Vorsitzender

  
 

1960 

 

Heinrich Finger wird 1. Vorsitzender (+ 1960)

Werner Klever wird nach Fingers Tod

1. Vorsitzender

  
 

1969    

 

Der „Kleine Chor“ im Männergesangverein 1844

wird gebildet. Leitung: Wolfgang Finger

  
 

1972  

 

Manfred Koch wird 1. Vorsitzender

  
 

1973     

 

Umbenennung des Chores in:         

Männerchor Wermelskirchen 1844

  
 

1975 + 1976

 

Chordirektor ADC Hans Hansen (Bonn)

wird Dirigent

  
 

1976  

 

Chordirektor ADC Gerd Sorg (Heiligenhaus) wird Dirigent

  
 

1979    

 

Chordirektor ADC Engelbert Buhr (Wuppertal)

wird Dirigent

  
 

1995        

 

Ralf Becker wird 1. Vorsitzender

  
 

1997 

 

Eintrag des Chores in das Vereinsregister.

Er führt ab sofort  den Namen:

Männerchor Wermelskirchen 1844 e. V.

  

2006      

Stefan Leßenich wird 1. Vorsitzender

  
 

2009   

 

Ralf Becker wird 1. Vorsitzender

 

  
 

2010     

 

Dr. Lutz Schneider, Niederkassel, wird Dirigent

 

 

2014        

 

Werner Allendorf wird 1. Vorsitzender

 

 

2016      

 

Ralf Becker wird 1. Vorsitzender

 

MC 1844 | E-Mail: mc-1844@mc-1844.de

to Top of Page